Die A2- Integrationsprüfung (ÖIF) laut Integrationsgesetz vom 1. 10. 2017[1]

musst du ablegen, um Modul 1 der Integrationsvereinbarung zu erfüllen. Du hast zwei Jahre Zeit, um dich auf die Prüfung vorzubereiten.

Beispiel: Du bist April 2018 nach Österreich gekommen. Das A2- Zertifikat musst du Februar 2020 der MA 35 (Einwanderungsbehörde) vorlegen. Dann verlängert sie deinen Aufenthaltstitel auf 3 Jahre.

Anforderungen und Bedingungen, Bewertungen, Dauer

Gesamtdauer: 130‘

 

schriftlich: 120‘

 

mündlich:   10‘

 

Prüfung über

 

  • Sprachinhalte

 

1.       Subtest Hören – 15‘

20 Aufgaben

 

2.       Subtest Lesen – 40‘

25     Aufgaben

 

3.       Subtest Schreiben – 25‘

 

4.       Subtest Sprechen – 10‘

 

 

  • Werte- und Orientierungswissen[2]

 

18 Fragen – 40‘

 

Bewertung der Sprachinhalte:

 

  • Maximum 100 Punkte
  • Minimum    50 Punkte

 

  • Hören mindestens 25 von 50 Punkten
  • Lesen mindestens  25 von 50 Punkten
  • Schreiben mindestens 10 von 20 Punkten
  • Sprechen mindestens 15 von 30 Punkten

 

Bewertung des Werte- und Orientierungswissens

 

o    Maximum 45 Punkte

o    Minimum 25 Punkte

 

Prüfungsablauf

 

Hören

Lesen

Schreiben

Pause 15‘

 

Werte – und Orientierungswissen

Sprechen

 

[1] Die Prüfungsformate bei ÖSD, Goethe und telc  weichen geringfügig ab

[2] Der Fragenkatalog enthält an die 180 Fragen. Er vermittelt Wissen über Werte der österreichischen Rechts- und Gesellschaftsordnung.

Folgende Themen werden behandelt:

 

  • Allgemeines über Österreich
  • Stellenwert von Sprache und Bildung
  • Arbeitswelt und Wirtschaft
  • Gesundheit
  • Wohnen und Nachbarschaft
  • Prinzipien des Zusammenlebens- Rechtliche Integration
  • Vielfalt des Zusammenlebens – Kulturelle Integration

 

 

 

 

 

 

Aufrufe: 26