Ein Funktionsverbgefüge ist eine Nomen- Verb- Verbindung.

Davon abhängig sind Objekte im Genitiv, Dativ, Akkusativ und Präpositionalobjekte. 
Sie sind eine Form der Ausdrucksmöglichkeit.Verwende Funktionsverbgefüge nicht allzu oft.

Nomen- Verb- Verbindungen _ Funktionsverbgefüge.xlsx

abgelehnt (kritisiert) werden auf Ablehnung stoßen
anbieten, verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl stellen
angeboten werden zur Wahl stehen
ängstigen vor + Dat., sich Angst haben vor + Dat.
anklagen Anklage erheben
ankündigen in Aussicht stellen
antworten eine Antwort geben
anzeigen zur Anzeige bringen
arbeiten einer Tätigkeit nachgehen
arbeiten als einen Beruf ausüben
aufgenommen werden, positiv Beifall finden
ausdrücken zum Ausdruck bringen
ausgewählt werden können zur Auswahl stehen
beachteneiner Sache Beachtung schenken
beachtet werden Beachtung finden
beanspruchen in Anspruch nehmen
beantragenAntrag stellen auf + Akk.
beeindruckt mich, etwas etwas macht auf mich Eindruck
beeinflussen Einfluss nehmen auf + Akk.
beenden Schluss machen mit + Dat.; einer Sache ein Ende setzen
beendet werden ein Ende nehmen
beginnen, mit etwas etwas in Angriff nehmen
beitragen einen Beitrag leisten zu + Akk.
bemühen (anstrengen), sich sich Mühe geben (machen)
bereitstellen zur Verfügung stellen
berücksichtigen Rücksicht nehmen auf + Akk.
besuchen einen Besuch abstatten
besucht werden einen Besuch bekommen
beweisen unter Beweis stellen
bezahlen die Kosten tragen
beziehen auf + Akk., sich; auf ein Thema zurückkommenBezug nehmen auf + Akk.
bezweifeln Zweifel haben; in Zweifel ziehen; in Frage stellen
bleiben, ruhigdie Ruhe bewahren
diskutieren lassen zur Diskussion stellen
entscheiden, sich eine Entscheidung treffen
erfahren; eine Information bekommen in Erfahrung bringen
erfüllt werden in Erfüllung gehen
erlauben die Erlaubnis geben
ertragen, etwas Unangenehmes (einen Nachteil)in Kauf nehmen
flüchten die Flucht ergreifen
fragen eine Frage stellen
garantieren eine Garantie geben
gefährden in Gefahr bringen
helfen Hilfe leisten
hoffen auf + Akk.; die Hoffnung haben sich Hoffnung machen auf + Akk.
informieren Bescheid sagen (geben)
informiert werden und einsehenzur Kenntnis nehmen
kennen, nichtkeine Ahnung haben von + Dat.
könnenin der Lage sein; imstande sein
kritisierenKritik üben an + Dat.
meinender Meinung sein; die Meinung vertreten; auf dem Standpunkt stehen
nachdenken über + Akk. sich Gedanken machen über + Akk.
nachdenken über + Akk.; überlegenin Betracht (Erwägung) ziehen; Überlegungen anstellen
nennen, etwas als Grundetwas zum Anlass nehmen
rateneinen Rat (Tipp) geben
reden beginnen, zu das Wort ergreifen
reden über + Akk.; ein Thema ansprechen; thematisieren zur Sprache bringen
riskierenaufs Spiel setzen
sagen, seine Meinung; sich zu etwas äußern Stellung nehmen
schätzenWert legen auf + Akk.
sein, für etwas verantwortlichVerantwortung tragen (übernehmen) für + Akk.
sein, für jemand da; vorhanden sein zur Verfügung stehen
sein, überzeugt zur Überzeugung gelangen
sein, wichtig eine Rolle spielen
sein, wichtig (relevant) in Frage kommen
setzen, sich Platz nehmen
setzen, sich zur Wehr sich wehren
sorgen für + Akk.Sorge tragen für + Akk.
sorgen über / um + Akk., sich sich Sorgen machen über /um + Akk.
sprechen mit + Dat. ein Gespräch führen mit + Dat.
sterben den Tod finden; ums Leben kommen
suchen auf der Suche sein nach + Dat.
urteilenein Urteil fällen
verabschieden, sich Abschied nehmen
verantwortlich machen zur Verwantwortung (Rechenschaft) ziehen
vereinbaren die Vereinbarung treffen
vermeiden aus dem Weg gehen
vermuteneine Vermutung anstellen
versprechendas Versprechen geben; in Aussicht stellen
verstehen Verständnis zeigen (haben) für + Akk.
vertrauen Vertrauen schenken
vorbereiten Vorbereitungen treffen für + Akk.
vorschlageneinen Vorschlag machen
wählen eine Wahl treffen
werden, wirksamin Kraft treten
wissen; informiert sein Bescheid wissen
zeigen, sich zum Ausdruck kommen

Aufrufe: 317