Die fünf Zeiten des Verbs – Der Unterschied zwischen den drei Vergangenheitsformen

 

Präsens

Präteritum

Perfekt

Plusquamperfekt

Futur

Gegenwart

1.       Vergangenheit

2.       Vergangenheit

3.       Vergangenheit

Zukunft

 

PräsensWas passiert jetzt /gerade?

Was passiert bald?

·         Ich koche jetzt / gerade.

·         In einer Stunde fahre ich in die Stadt.

·         Morgen fliege ich nach Kopenhagen.

 

Präteritum

 

Was passierte gestern /vor zwei Tagen/ vor drei Jahren?

 

Die Aktion, der Vorgang, das Geschehen sind abgeschlossen und somit vergangen.

 

Präteritum wird in der Schriftsprache in Medienberichten oder in längeren Erzählungen verwendet.

·         Gestern kam es zu einem schweren Unfall auf der A1 Westautobahn.

·         Bundespräsident Van der Bellen eröffnete gestern die Salzburger Festspiele.

·         Es war schon gegen Mitternacht, als ich nach Hause kam. Ich wollte meine Wohnungstür öffnen, da merkte ich, der Schlüssel war weg. Ich machte mich auf die Suche und ging den Weg zurück. Er lag auf dem Boden vor dem Hauseingang.

 

Perfekt Was passierte gestern /vor zwei Tagen/ vor drei Jahren?

 

Die Aktion, der Vorgang, das Geschehen sind abgeschlossen und somit vergangen.

 

Perfekt wird in der Alltagssprache verwendet.

 

Perfekt verwendest du, wenn du einem Freund / einer Freundin etwas erzählen möchtest.

 

·         Ich habe gestern meine Dokumentenmappe geordnet und bin dann auf den Markt gefahren.

·         Vor zwei Tagen bin ich sehr spät nach Hause gekommen.

 

 

 

·         Gestern hatte ich Stress. Zuerst musste ich zum Arzt, weil ich Halsschmerzen hatte. Dann bin ich in die Zentralbibliothek gefahren, um eine deutsche Grammatik zu entlehnen. Ich habe zwei Stunden die Modalverben studiert.

 

Bei den Hilfsverben „haben“, „sein“, „werden“  und

bei allen Modalverben verwendet man immer das Präteritum

 

·         Gestern hatte ich keine Zeit.

·         Am Sonntag war ich im Theater.

·         Mein Bruder wurde gestern 50 Jahre alt.

·         Ich konnte vergangene Woche den Kurs nicht besuchen, weil ich krank war.

 

 

Plusquamperfekt

 

Was passierte

vor der Vergangenheit?

·         Ich ging in die Apotheke. Vorher hatte ich eine Freundin getroffen.

·         Nachdem ich eine Freundin getroffen hatte, ging ich in die Apotheke.

 

Futur Nur bei Vermutungen,

in unsicheren Situationen, bei

„in Zukunft“ / „nächstes Jahr“ und

nach „versprechen“

·         Ich vermute, ich werde um 18 Uhr zuhause sein. = Voraussichtlich werde ich um 18 Uhr zuhause sein.

·         Die Rechnung wird schon stimmen.

·         In  Zukunft werde ich dich nicht mehr anrufen.

·         Nächstes Jahr werde ich eine Weltreise machen.

·         Ich verspreche dir, ich werde dir helfen.

 

Aufrufe: 26